Was wir über Motivation wissen sollten

«Motivation bedeutet, dass wir ein Bedürfnis haben, ein bestimmtes Ziel anzustreben und aktiv werden, um dieses Ziel zu erreichen. Motivation erklärt, wofür wir uns anstrengen und weshalb wir handeln.» 

Doch woraus entspringt diese? Und wie bleiben wir, besonders in Bezug auf die berufliche Laufbahn, langfristig motiviert? 

In der Psychologie wird zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation unterschieden. Tatsächlich ist genau diese Unterscheidung aufschlussreich für das Verständnis der eigenen Motivation und der damit verbundenen Arbeitshaltung. 

Der wesentliche Unterschied beruht dabei auf den Faktoren, aus denen die jeweilige Motivation entspringt. 

Motiviert einem die Herausforderung neuer Aufgaben oder die Verantwortung, die man dabei aufbringen muss, ist die Motivation intrinsischen Ursprungs. Intrinsische Motivation steht für das Lernen, Handeln und Arbeiten aus eigenem, innerem Antrieb und dem Erleben dessen. Da intrinsische Motivation in der Natur des Menschen liegt, lässt sich diese tatsächlich auch durch äussere Anreize, also durch extrinsische Motivation auslösen. 

Extrinsische Motivation basiert auf äusseren Faktoren, darunter mehrheitlich materielle Anreize wie etwa eine Gehaltserhöhung, eine Beförderung oder eine neue Uhr. Meist leitet dabei das Streben nach positiven oder das Vermeiden von negativen Folgen. Die Handlungsfolgen sind daher zentraler als der Handlungsvollzug selbst. 

Essenziell für die langfristig positive Arbeitshaltung, Weise und Atmosphäre eines Mitarbeitenden sowie ganzer Teams ist die Präsenz beider Motivationsursprünge – man muss diese verbinden oder zwischen den beiden wechseln können. 

Aber warum? 

Je nach Aufgabenbereich unterscheiden sich die Wege zur Motivation stark. Bei einfachen und strukturierten Aufgaben hat die extrinsische Motivation einen starken Einfluss. Aufgaben, die hingegen eine hohe Komplexität aufweisen und Durchhaltevermögen und Willen voraussetzen, lassen sich ohne intrinsische Motivation kaum bewältigen. Genau dann braucht es inneren Antrieb und eine gewisse Leidenschaft.

Was bedeutet dies nun genau für Unternehmen und Ihre Mitarbeitenden? 

In Bezug auf Unternehmen bedeutet dies, das Wissen über die beiden Motivationsursprünge- und Wege nachhaltig einzusetzen. Das heisst, die Mitarbeitenden auf beiden Ebenen abzuholen und zu unterstützen. Die Vermittlung extrinsischer wie auch intrinsischer Motivation bei den Mitarbeitenden bedingt sowohl faire Entlöhnung als auch Kommunikation, motivierende Zielsetzung und Unterstützung sowie aufrichtige Wertschätzung. 

Bontique-Neuigkeiten

Alle ansehen
Gespräche auf dem Flur, Begrüssungen mit Händeschütteln und gemeinsame Kaffeepausen in der Kantine gehöre…
Die Attraktivität eines Arbeitgebers lässt sich heute längst nicht mehr einfach und pauschal definieren. …
Geprägt von Schnelllebigkeit und Digitalisierung verliert bewusste und verbale Kommunikation an Häufigkei…