Bontique für Ihr Unternehmen. Die leistungsstarke Plattform für Mitarbeiter-Wertschätzung

Dieses Jahr schenken wir uns nichts!

“Dieses Jahr schenken wir uns nichts!” – Wer kennt diesen Satz nicht aus seinem engsten Umfeld? Das Finden und Kaufen eines passenden Geschenks kann in der Tat viele Leute vor eine gewisse Herausforderung stellen. Dennoch, wer wird am Schluss dann doch schwach und schenkt seinen Liebsten trotzdem etwas? Aber warum ist das so?

Das Konzept, sich etwas zu schenken, gibt es seit Menschengedenken. Und so bald wird es wohl auch nicht verschwinden. Im Prinzip eine einfache Geste – aber mit einer nicht zu unterschätzenden Wirkung. Geschenke stellen Verbindungen zwischen Menschen her und stärken zudem die Beziehung. Schlicht und einfach, Geschenke sind ein wesentlicher Teil unserer Gesellschaft.

Nur weil wir für ein Geschenk keine Bezahlung erwarten, bedeutet das nicht, dass Schenken keine Belohnung mit sich bringt. Es gibt uns ein Lächeln, eine Umarmung, Wertschätzung, Freude und vieles mehr.

Die Kraft der Empathie

Empathie ist ein Grundpfeiler der Psychologie des Schenkens. Wenn Sie jemandem ein Geschenk übergeben, dann möchten Sie dem Empfänger eine Freude bereiten – und in diesem Fall ist es unwesentlich, ob es sich um eine Überraschung oder um ein erwartetes Geschenk handelt. Sie signalisieren dem Gegenüber, dass Sie sich Zeit genommen und versucht haben, sich in die Person zu versetzen. Das zeigt Interesse und Empathie.

Weihnachtsgeschenke innerhalb eines Unternehmens

Allerdings sollte man innerhalb eines Unternehmens keine Umarmung oder Luftsprünge erwarten, aber die Mechanismen funktionieren genau gleich wie im privaten Umfeld. Der Akt des Gebens lässt auch hier Verbindungen und Wertschätzung entstehen.

Nichtsdestotrotz gibt es gegenüber dem privaten Umfeld weitere Faktoren zu beachten:

  1. Wie mache ich alle glücklich?
    Vorweg, das ist schlicht und einfach nicht möglich. Es macht Sinn, sich hier nach dem Paretoprinzip (80%/20%) zu orientieren. Um die restlichen 20% ebenfalls restlos glücklich zu machen, ist der Aufwand grundlegend zu hoch.
  2. Wie gestalte ich den Beschaffungsprozess möglichst effizient?
    Je nach Grösse des Unternehmens kann dieser Prozess sehr zeitraubend sein. Machen Sie sich von Anfang an sehr konkret Gedanken, welche Art von Geschenk Sie überreichen wollen (physisches Geschenk, Gutschein, Geld oder weiteres). Denn je nach Geschenk stellt sich zusätzlich die Frage der Lagerung, Distribution und immer mehr auch der Nachhaltigkeit.
  3. Was darf ein Geschenk kosten?
    Hier gibt es kein Richtig oder Falsch. Es gibt bei Gutscheinen oder physischen Geschenken gegenüber Geldzahlungen jedoch steuerliche Vorteile, welche es zu beachten gilt. Daher empfiehlt es sich in diesem Kontext auf Geldzahlungen zu verzichten. Der wichtigste Punkt ist der Nutzen für eine möglichst grosse Gruppe an Beschenkten. Ist dieser nicht gegeben, wird der Betrag oft schnell zum Thema (“mit diesem Wert hätte man doch besser…”).
  4. Persönliche Note
    Das ideale Geschenk ist gefunden. Nun geht es darum, eine persönliche Note hineinzugeben. Ihre Handschrift auf einer passenden Grusskarte – der Klassiker. Auch digitale Tools bieten dazu Möglichkeiten – übermitteln Sie zum Beispiel eine persönliche Videobotschaft. Der Aufwand ist etwas höher, der Effekt jedoch umso besser!

Zu guter Letzt

Es sollte doch heissen “dieses Jahr schenken wir uns etwas” – denn es lohnt sich. Schenken macht nämlich Freude!

Bontique-Neuigkeiten

Alle ansehen
“Dieses Jahr schenken wir uns nichts!” – Wer kennt diesen Satz nicht aus seinem engsten Umfeld? ……
Gespräche auf dem Flur, Begrüssungen mit Händeschütteln und gemeinsame Kaffeepausen in der Kantine gehöre…
Die Attraktivität eines Arbeitgebers lässt sich heute längst nicht mehr einfach und pauschal definieren. …
Geprägt von Schnelllebigkeit und Digitalisierung verliert bewusste und verbale Kommunikation an Häufigkei…

Terms and Conditions

1. VERTRAGSGEGENSTAND

Diese AGBs (nachfolgend Vereinbarung) regelt die Bedingungen für den Verkauf der von Gubemo angebotenen Bontique-Checks an Partner B sowie die Abwicklung der einzelnen Bontique-Checks-Bestellungen.

Gubemo wird gemäss den Bestimmungen dieser Vereinbarung (i) in eigenem Namen Bontique-Checks an Partner B verkaufen, (ii) die Zahlungen des Partners B für die Bontique-Checks entgegennehmen, und (iii) die Bontique-Checks an Partner B zustellen.

2. LIEFERUNG

Postale Lieferungen der Bontique-Checks erfolgen nur innerhalb der Schweiz an die in dieser Vereinbarung eingangs aufgeführte oder in der Einzelbestellung angegebene Adresse. Die Lieferzeit beträgt maximal 10 Werktage.

Partner B ist verpflichtet, die Bontique-Checks entgegenzunehmen und sofort zu prüfen, ob der Betrag des Bontique-Checks der Bestellung entspricht, und hat allfällige Abweichungen Gubemo umgehend schriftlich anzuzeigen.

3. KAUFPREIS UND RECHNUNGSSTELLUNG

Der Kaufpreis für die Bontique-Checks entspricht dem jeweiligen Wertbetrag des Bontique-Checks. Zusätzliche Leistungen unsererseits, wie z.B. Druckkosten oder Full-Service-Arbeiten werden dem Partner B weiterverrechnet.

Jede Einzelbestellung kann separat oder als Sammelrechnung monatlich in Rechnung gestellt werden.

Rechnungen der Gubemo sind innert 30 Tagen nach Datum der Rechnungstellung zu bezahlen.

4. LEISTUNGSPFLICHTEN

4.1 Gubemo

Die von Gubemo zu erbringende Leistungen beschränken sich auf die Abwicklung des Verkaufs von Bontique-Checks an Partner B zu den in dieser Vereinbarung und/oder zu den in der Einzelbestellung statuierten Konditionen.

Die Bontique-Checks berechtigen die Endkunden zum Bezug von Waren oder Dienstleistungen der Kooperationspartner bis maximal in der Höhe des jeweiligen Bontique-Checks-Betrages während einer bestimmten Zeitperiode (24 Monate / verlängerbar auf 36 Monate), wobei ein einzelner Bontique-Check auch in Teilbeträgen und bei verschiedenen Kooperationspartnern eingelöst werden kann.

4.2 Partner B
Partner B verpflichtet sich, den Rechnungsbetrag für die Bontique-Checks fristgerecht zu bezahlen.Partner B hat die Bontique-Checks sorgfältig aufzubewahren und die Endkunden bei deren Weitergabe ausdrücklich darauf aufmerksam zu machen, dass der Verlust eines Bontique-Checks nicht ersetzt wird.

4.3 Rückerstattung
Die Rückerstattung geleisteter Zahlungen für nicht eingelöste Gutscheine ist ausgeschlossen.

5. GEWÄHRLEISTUNG

Gubemo gewährleistet die sorgfältige Auswahl der Kooperationspartner und schliesst jegliche weitere Gewährspflicht im gesetzlich zulässigen Rahmen aus. Namentlich haftet Gubemo nicht für Leistungsstörungen der Kooperationspartner, sofern diese Leistungsstörungen im Zeitpunkt der Sorgfaltsprüfung nicht erkennbar waren.

Weiter nimmt Partner B zu Kenntnis, dass Gubemo die Waren oder Dienstleistungen der Kooperationspartner nicht selber herstellt oder anbietet, womit jegliche Gewährleistung für deren Qualität und Inhalt seitens von Gubemo ausdrücklich ausgeschlossen wird.

6. EIGENTUM UND IMMATERIALGÜTERRECHTE

Gubemo behält sämtliche Urheber- und sonstige Rechte an der Plattform sowie den über die Plattform veröffentlichten Inhalten, Informationen, Bildern und Videos (nachfolgend geschütztes Eigentum). Eine Veränderung, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Weitergabe an Dritte und/oder anderweitige Verwertung des geschützten Eigentums ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Gubemo ist ausdrücklich untersagt.

7. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
7.1 Aufhebung, Änderungen und Ergänzungen der vorliegenden Vereinbarung
Die Aufhebung, Änderungen und/oder Ergänzungen dieser Vereinbarung (inklusive dieser Ziffer) sowie einzelner Verpflichtungen darauf bedürfen zu ihrer Verbindlichkeit der Schriftform.

7.2 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ungültig oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Falle der Ungültigkeit oder Nichtigkeit einer Vertragsbestimmung ist diese durch eine solche wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen respektive nichtigen Bestimmung am nächsten kommt. In gleicher Weise wird verfahren, wenn eine Lücke offenbar wird.

7.3 Verzicht auf einzelne Rechte
Die Nichtausübung oder die verspätete Ausübung eines oder mehrerer Rechte oder Rechtsbehelfe aus dieser Vereinbarung gilt weder als Verzicht auf das/die entsprechende(n) Recht(e) oder den/die entsprechenden Rechtsbehelf(e) noch als genereller Verzicht auf die übrigen, im Zusammenhang mit der vorliegenden Vereinbarung stehenden Rechte oder Rechtsbehelfe.

7.4 Abschliessende Vereinbarung
Die vorliegende Vereinbarung regelt zusammen mit den jeweiligen Einzelbestellungen das zwischen den Parteien eingegangene Rechtsgeschäft abschliessend und ersetzt alle früheren mündlichen und schriftlichen Vereinbarungen zwischen den Parteien in dieser Angelegenheit.

7.5 Mitteilungen
Alle im Rahmen dieser Vereinbarung vorgeschriebenen Mitteilungen bedürfen der Schriftform und sind an die eingangs aufgeführten Adressen zu senden.

7.6 Übertragung / Abtretung
Die Rechte und Pflichten aus dieser Vereinbarung dürfen weder ganz noch teilweise ohne schriftliche Zustimmung der jeweils anderen Partei abgetreten oder in sonstiger Weise auf Dritte übertragen werden.

7.7 Anwendbares Recht und Gerichtstand
Diese Vereinbarung, einschliesslich der Frage über deren Zustandekommen und Gültigkeit, untersteht ausschliesslich materiellem schweizerischen Recht, unter Ausschluss des Kollisionsrechts und internationaler Übereinkommen.

Für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der vorliegenden Vereinbarung, einschliesslich über die Frage über deren Zustandekommen und Gültigkeit, sind die ordentlichen Gerichte in Zürich-Stadt, Kanton Zürich, ausschliesslich zuständig.